Hydraulische Schlagscheren sind Geräte, die im Bohrstrang eingebaut werden und bei Bedarf, wenn der Bohrstrang im Loch festklemmt und nicht mehr zu bewegen ist, heftige Schläge auslösen können, die den Bohrstrang wieder freireißen sollen.

MERKMALE:
- einteiliges Gehäuse erleichtert den Einbau der Schlagschere in die Bohrstranggarnitur
- Schlitzverbindung der Schlagschere ermöglicht es, das Drehmoment beim Rotary-Bohrverfahren (Bohren mit einem rotierenden Bohrstrang) zu übertragen
- Dosiervorrichtung spezieller Konstruktion garantiert Stabilität der Laufzeit der hydraulischen Verzögerung
- Schlagscheren sind für die Anwendung in stark geneigten Bohrlöchern mit hohem Reibungskoeffizient geeignet, wo axiale Kraft für erneutes Aufladen einer mechanischen Schlagschere nicht genügend zu erzeugen ist
- Auslösung von Schlägen ist an der Stelle einer Festklemmung des Bohrstranges mit unterschiedlicher Stärke und Intensität sowie in beiden Richtungen (nach oben und nach unten) möglich
- Vergrößerter Innendurchmesser ermöglicht sicheren Auszug von MWD-Geräten durch die Schlagschere
- Garantierter Betrieb bei Sohletemperatur bis 200ºC
- Verfügbarkeit von Schlagscheren in Standardgrößen 4 1/4, 4 3/4, 7 und 8 Zoll (108, 121, 178 und 203 mm).

ANFRAGEFORMULAR